Abschluss 2016

Abschlussfeier der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Gifhorn: Ein “schweinisches” Vergnügen

Eine feierliche und schwungvolle Veranstaltung für erfolgreiche Absolventen

Am Samstag feierten 125 Schüler und Schülerinnen des Abschlussjahrganges der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in stilvollem Rahmen des Theatersaals in der Stadthalle Gifhorn ihre Erfolge.

Der Tag startete mit einem sehr harmonischen ökumenischen Gottesdienst, vorbereitet durch Schülerinnen des Abschlussjahrganges mit Unterstützung der Lehrerin Veronika Schmidt. „Dein Stern leuchtet hell“ war das Thema des Tages, deshalb bekamen am Ende alle Anwesenden einen selbstgebackenen Stern mit einem besonderen Segensspruch.sterne

Die Schulband berührte mit ihrer unplugged Version von “Skyfall” und verursachte mit ihrer intensiven Darbeitung Gänsehaut.gottesdienst

Die offizielle Abschlussrede der Schulleiterin Monika Niemann stand ganz im Zeichen des Sports:

„Anstrengungsbereitschaft, Teamgeist und der Wille, auf die Trainer zu hören sind ein gutes Rezept für Erfolg, im Sport ebenso in der Schule und wie im Leben. Das hat natürlich mit Spaßgesellschaft nichts zu tun“.

Dabei solle man vergänglichen Spaß nicht mit der tiefen Freude verwechseln, die Mensch empfindet, der trotz aller Widerstände sein Ziel erreicht. Auch kleine Ungerechtigkeiten auszuhalten, gehöre dazu: „Im Fußball heißt es, am Ende der Saison gleicht sich alles wieder aus!“

Große Heiterkeit kam auf, als die Klassenlehrkräfte der Abschlussklassen ein bekanntes Lied umdichteten und behaupteten: „Lehrer sind Schweine“. Als maskierte Schweinchen erinnerten sie humorvoll an die vielen kleinen Regeln und Verbote, die immer wieder ausgesprochen und durchgesetzt werden müssen. Am Ende entspringe dies aber immer nur dem Wunsch, dass die Schülerinnen und Schüler erfolgreich sein mögen.

Lehrervortrag

Dieser Lehrerwunsch ging in Erfüllung: Der sehr leistungsstarke Jahrgang erreichte eine Abschlussquote von 99%, davon über die Hälfte Erweiterte Realschulabschlüsse.

10a

10b

10c

10d

Den von der Sparkasse gestifteten Sonderpreis für die besten schulischen Leistungen erhielten Merle Hoffmann, Nelly Rempel, Carolin Huchel und Marcel Jost.

SPKpreis

Den Preis der Schulleitung für besonderen Einsatz zum Wohl der Klasse bekamen Nicole Schwindt, Dorothea Ebert, Emma Heinze und Defne Kanat.

Schulleitungspreis

Als die großartig aufspielende Schulband unter der Leitung von Thomas Beyer mit „Don’t look back in Anger“ den Schlusspunkt setzte, flossen so manche Tränen der Rührung. Schüler/innen und Eltern sowie Lehrer waren sich einig, dass man nicht wie im Song beschrieben, im Zorn auf die Schulzeit zurückblickt, sondern auf eine wunderbare Zeit reich an glanzvollen Erlebnissen – so wie am Ende einer erfolgreichen Fußballsaison ja auch nicht bloß die Freude über den Pokalgewinn oder Aufstieg steht, sondern eben auch der allergrößte Freude bereitende Rückblick auf den gemeinsamen Weg zum Erfolg.

Abschluss_band

Für den großen Abschlussball in der Stadhalle probten unsere Absolventen und Absolventinnen in der letzten Schulwoche schon das Tanzen. In Zusammenarbeit mit dem TSC und der Trainerin Frau Michel legten die Teilnehmer/innen eine flotte Sohle aufs Parkett.

Tanzkurs1

Tanzkurs3

jahrbuch

Die Abschlusszeitung des 10. Jahrgangs ist fertig.